STIGA Rasenmäher

Bei jedem Garten ist kaum ein Detail so wichtig wie der Rasen. Wird die Rasenfläche richtig gepflegt, sieht diese gut aus und alle Besucher werden beeindruckt. Damit die Pflege auch entsprechend ist, spielen nicht nur die Bewässerung eine wichtige Rolle, sondern auch die Düngung und der saubere Schnitt. Sie benötigen dafür den passenden Rasenmäher oder Rasenroboter, welcher an die Bedürfnisse des Rasens optimal angepasst ist.

Rufen Sie uns an!
Tel.: 03562 98316

Unsere Öffnungszeiten
Mo.-Fr.: 09:00 – 18:00 Uhr
Sa.: 09:00 – 12:00 Uhr

Wir liefern Rasenmäher und Rasenroboter in die Städte Cottbus, Guben, sowie Spremberg, Lübbenau , sowohl nach Vetschau und Weißwasser.

Bei jedem Garten ist kaum ein Detail so wichtig wie der Rasen. Wird die Rasenfläche richtig gepflegt, sieht diese gut aus und alle Besucher werden beeindruckt. Damit die Pflege auch entsprechend ist, spielen nicht nur die Bewässerung eine wichtige Rolle, sondern auch die Düngung und der saubere Schnitt. Sie benötigen dafür den passenden Rasenmäher oder Rasenroboter, welcher an die Bedürfnisse des Rasens optimal angepasst ist. Die große Frage lautet immer, welches das richtige Modell ist. Damit der richtige Rasenmäher oder Rasenroboter gefunden wird, sind örtliche Begebenheiten und die Größe der Rasenfläche wichtig. Außerdem spielen natürlich auch die eigenen Vorlieben eine wichtige Rolle beim Kauf. Überprüfen Sie am besten immer die Beschaffenheit der Fläche und ob es eine Stromquelle gibt. Zur Auswahl stehen die klassische Elektro-RasenmäherBenzin-Rasenmäher oder auch die Akku-Rasenmäher. Egal, welches Modell am Ende gekauft wird, immer gibt es ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und eine hochwertige Qualität. Die gesunde Rasenfläche ist am Ende das Aushängeschild von jedem Garten. Durch den Rasenmäher oder Rasenrobotergibt es für den saftig-grünen Teppich eine optimale Pflege. Bei den Benzinrasenmähern gibt es unter der Haube ordentlich Pferdestärke und bei den Elektrorasenmähern geht es um Umweltfreundlichkeit, Handlichkeit und den leisen Betrieb. Soll kein störendes Kabel hinter sich hergezogen werden, dann wird meist der Akku-Rasenmäher bevorzugt. Wünschen Sie es sich ganz bequem, dann kaufen Sie sich am besten den Rasenroboter. Während Sie auf der Terrasse sitzen, wird die Mäharbeit hierbei erledigt. Das Rasenmähen ist dann mehr wie nur das Abschneiden von Gras. Wird richtig gemäht, dann gibt es auch längere Zeit etwas von dem Rasen. Für die Auswahl des Mähers spielen dann einige wichtige Eigenschaften eine große Rolle. Wichtig für Rasenmäher oder Rasenroboter ist, wie viel Zeit in die Pflege investiert werden soll, welche Schnittbreite am besten geeignet ist, welche Größe die Rasenfläche hat, wie viel Geld ausgegeben werden soll, ob Elektro, Akku oder Benzin gewünscht sind und welche Schnittbreite gewünscht wird. Kaufen Sie einen richtigen Rasenmäher nach Ihren Wünschen und Sie werden sich über einen gepflegten und schönen Rasen freuen.

Akku und Benzin Rasenmäher günstig kaufen

Bei einem Benzin Rasenmäher gibt es als grundlegende Vorteile den leistungsstarken Motor und die Bewegungsfreiheit. Der Rasenmäher arbeitet auch bei hohem Gras und bei schwierigen Bedingungen zuverlässig. Das Mähen mit diesem Rasenmäher funktioniert akkurat und schnell. Bei dem Elektro Rasenmäher jedoch gibt es den Vorteil der permanenten Einsatzbereitschaft, falls die entsprechende Stromquelle zur Verfügung steht. Bei so einem Rasenmäher ist oft die Betriebslautstärke niedriger und es gibt auch keinen Benzingeruch bei dem Rasenmäher. Die Vorteile von der Elektrovarianteund dem Benzin Rasenmäher werden bei dem Akku Rasenmäher kombiniert. Nachdem es kein Elektrokabel gibt, wird das Modell mit hoher Bewegungsfreiheit genutzt. Es gibt auch hier nur die niedrige Geräuschentwicklung und auch keinen Benzingeruch. Ist der Akku aufgeladen, ist der Rasenmäher immer betriebsbereit und auch die Betriebsdauer kann sich dann sehen lassen. Der Rasenroboter ist sonst auch sehr auf dem Vormarsch und durch den Rasenroboter muss keiner mehr selbst den Rasen mähen. Der Rasenroboter mäht den Rasen eigenständig und dabei ist er sehr unabhängig. Für den Rasenroboterwerden Zeiten festgelegt, wo dieser aus der Ladestation fährt und die Mähaufgaben zuverlässig erledigt. Ist der Rasenroboterfertig, fährt dieser wieder in die Box und lädt dort auf. Wie bei einem anderen Rasenmäher kann hierbei auch die Schnitthöhe präzise festgelegt werden. Der Rasenroboter hat in der Regel keinen Fangkorb und so bleibt das Schnittgut auf der Rasenfläche liegen und wird dort als Dünger genutzt. Auch vorteilhaft bei dem Rasenroboter ist, dass dieser sehr geräuscharm arbeitet.

Der Benzin Rasenmäher

Der Benzin Rasenmäher hat eine große Reichweite, er ist mobil und leistungsstark. Mit Hilfe von dem kraftvollen Motor wird auch das dichte und hohe Gras dabei sehr gut geschnitten. Auch der nasse Rasen stellt für diesen Rasenmäher kein Problem dar. Wird nass gemäht, sollten nur die Halme davor nicht plattgetreten werden. Am besten wird nach der Hälfte einer sonst üblichen Zeit der Fangkorb geleert, damit die Verklebungen aufgrund von Feuchtigkeit verhindert werden. In der Regel hat der Benzin Rasenmäher das Gehäuse aus Stahlblech, denn das Material ist preisgünstig und robust. Die Verkleidungen aus Kunststoff oder Aluminium sind zwar teurer, dafür jedoch auch leichter. Ein Seilzug dient in der Regel dazu, dass der Benzin Rasenmäher gestartet wird. Bei manchen Modellen vom Rasenmäher wird auch per Knopfdruck gestartet. Der Benzin Rasenmäher riecht jedoch auch etwas nach Kraftstoff, ist oftmals etwas lauter und durch die Abgase wird die Umwelt etwas mehr belastet.

Der Elektro Rasenmäher

Der Elektro Rasenmäher mit einem Kabel ist deutlich leiser als ein Benzin Rasenmäher und der Einsatz wird besonders bei dicht bewohnten Kleingartenkolonien oder Gebieten empfohlen. Besonders geeignet sind diese Rasenmäher für mittelgroße und kleine Rasenflächen. Auch das nasse Gras kann damit bedenkenlos gemäht werden. Auf die Sicherheit ist in diesem Fall jedoch zu achten, denn elektrische Teile sollten nicht mit Feuchtigkeit in Berührung kommen. Nur gelegentlich finden die Hobbygärtner das Kabel etwas hinderlich beim Rangieren. Zu beachten ist oftmals der Tragegriff und auch die höhenverstellbaren und klappbaren Fangkörbe sind wichtig. Die Geräte können damit sehr platzsparend untergebracht werden. Die Elektro Rasenmäher bieten einen Messerstopp, damit die Schäden aufgrund von rotierenden Messern verhindert werden. Wird der Sicherheitsbügel bzw. Schalter losgelassen, wird der Messerstopp aktiviert.

Der Akku Rasenmäher

Die Akku Rasenmäher können durch den großen Bedienkomfort überzeugen. Es gibt dabei leichte Modelle ohne störende Strippe und ohne Abgase. Bei dem Einsatz ist nur wichtig, dass eine gewisse Planung notwendig ist. Wurde der Akku schließlich nicht aufgeladen, dann kann auch nicht spontan gemäht werden. Eine gute Lösung an dieser Stelle sind die Zweitakkus für Rasenmäher, die allerdings auch extra Kosten verursachen. Die jährlichen Stromkosten sind gering und nach wenigen Jahren kann sich der Kauf von diesem Rasenmäher rentieren. Es wird wenig Abstellraum benötigt, die Modelle sind leise, leicht und auch klein. Nur die Laufzeit von dem Akku ist wichtig.

Der Rasenroboter

Der Rasenroboter arbeitet automatisch und dadurch wird er immer beliebter. Es gibt einige appfähige Rasenroboter, welches sogar von dem Smartphone aus gesteuert werden können. Durch die Rasenroboter gibt es das selbstständige und leise Mähen. Die Betriebskosten beim Rasenroboter sind gering und auch der Energieverbrauch ist niedrig. Schädliche Abgase werden nicht verursacht und nachdem das Gras nicht entsorgt wird, verbleibt es als Dünger auf dem Rasen. Wird die Angabe für die maximale Steigung beachtet, ist sogar die Hanglage für den Rasenroboter kein Problem. Die Anschaffungskosten sind für den Rasenroboter noch etwas höher und die Ladestation sollte an einem trockenen Platz stehen. Ein Rasenstück wird für den Rasenroboter eingegrenzt, welches gemäht werden soll. Einige Modelle arbeiten mit GPS, damit nicht schon gemähte Stellen nochmals gemäht werden. Damit dann unabhängig gearbeitet wird, gibt es verschiedene Sensoren. Die Messer beim Rasenmäher oder Rasenroboter werden durch Hebesensoren gestoppt, wenn das Gerät gekippt oder angehoben wird. Stößt der Rasenroboter auf ein Hindernis, kann er durch Stoßsensoren die Richtung ändern. Wird es zu nass zum Mähen, gelangt der Rasenroboter durch den Regensensor ins Trockene. Bei dem Rasenroboter wird das Grün noch grüner, der Garten sieht topp aus und der Rasenroboter mäht selbstständig. Gleichzeitig wird bei dem Rasenroboter auch noch gedüngt. Auch wenn dies unmöglich klingt, ist dies mit dem Rasenroboter möglich. Die Rasenroboter wurden wie Rasenmäher immer weiterentwickelt und verbessert. Heutige Rasenroboter haben ausgeklügelte Funktionen und für die Käufer gibt es beim Rasenroboter kein Risiko mehr. Viele Menschen überlegen den Rasenroboter, weil sie gesundheitliche Probleme haben. Bei Rückenproblemen oder Allergien macht der Rasenroboter Sinn. Beim Rasenroboter gibt es keine Rückenschmerzen und kein Niesen mehr. Auch wenn die Anschaffungskosten der Rasenroboter im Vergleich zum Rasenmäher oft etwas höher sind, so wird im Anschluss beim Rasenroboter Geld gespart. Die teure oder fehlende Gartenhilfe wird durch den Rasenroboter ersetzt. Der Rasen wird beim Rasenroboter eigenständig und ohne Fehler gemäht. Der Rasenroboter lädt sich selbst auf, der Rasenroboter hat viele Funktionen, der Rasenroboter ist leise und umweltfreundlich und der Rasenroboter ist energiesparend. Außerdem mäht der Rasenroboter selbst, der Rasenroboter kümmert sich um Mulchmähen und der Rasenroboter kann im Vergleich zum Rasenmäher auch oft per Smartphone gesteuert werden.

Unsere Adresse:
Gartentechnik Treiber
Skurumer Straße 22
03149 Forst (Nähe OBI)

Rufen Sie uns an!
Tel.: 03562 98316

Unsere Öffnungszeiten
Mo.-Fr.: 09:00 – 18:00 Uhr
Sa.: 09:00 – 12:00 Uhr

Was sollte beim Kauf der Rasenmäher oder Rasenroboter beachtet werden?

Der Rasen ist sehr wichtig, denn viele Menschen lieben einen sattgründen englischen Zierrasen. Die Familien nutzen den Rasen oftmals zum Faulenzen, Sonnenbaden oder auch zum Spielen. Das Gras muss regelmäßig gekürzt werden, damit der Rasen immer gepflegt wirkt und dafür kommen Rasenmäher oder Rasenroboter ins Spiel. Es gibt in der heutigen Zeit eine vielfältige Auswahl für die Käufer. Oft genügt der leicht gewichtige Elektro Rasenmäher, es kann auch ein leistungsstarker Benzin Rasenmäher sein oder aber die Arbeit wird durch den Rasenroboter übernommen. Die Elektrorasenmäher mit Kabel sind im deutschen Garten noch immer die Klassiker und der Betrieb erfolgt über das lange Stromkabel. Im Vergleich zu dem Benziner kann damit nie der Saft ausgehen. Wird das Kabel jedoch in dem unachtsamen Moment überfahren, funktioniert der Rasenmäher nicht mehr. Der Elektro Rasenmäher mit Akku ist eine moderne Alternative. Zwischen den Einsätzen kann der Lithium-Ionen Akku dann bei der Ladestation aufladen. Wichtig sollte hier sein, dass die Leistung für eine Rasenfläche ausreichend ist. Keiner wünscht sich, dass der Akku bei halbem Rasen leer ist. Der Benzinrasenmäher mit Zwei-Takt-Motorbraucht das spezielle Benzin-Öl-Gemisch und im Vergleich zu dem Elektrorasenmäher ist dies eine leistungsstarke Alternative. Der Benzinrasenmäher mit Vier-Takt-Motor braucht das reguläre Benzin und noch zusätzlich Öl. Besonders für die sehr großen Rasenflächen sind diese Geräte sehr gefragt. Die Rasenroboter haben das Herz der Hobbygärtner nach kurzer Zeit erobert. Der Rasen wird nicht nur selbstständig gemäht, sondern die Rasenroboter fahren auch noch selbst zur Aufladestationzurück.

Wichtige Informationen zu dem Kauf von Rasenmäher oder Rasenroboter

Es hängt immer von der vorhandenen Rasenfläche ab, ob ein Rasenroboter oder Rasenmäher mit Benzin oder Strom betrieben wird. Der Kauf von dem leistungsstarken Benzin Rasenmäher lohnt sich umso eher, je größer eine Rasenfläche ist. Die Leistungskraft ist auch bei dem Garten in Hanglage oder bei dem unebenen Rasen eine gute Hilfe. Damit sich ein Rasenmäher auch selbst bergan schiebt, gibt es den Radantrieb bei einigen Modellen. Wer den Mäher nutzt, muss dafür dann nicht viel Muskelkraft aufwenden. Durch die größere Leistung der Benzin Rasenmäher gibt es jedoch auch die etwas höhere Geräuschentwicklung. Der Benziner wird vermutlich bei der dicht besiedelten Wohngegend weniger Freude bereiten. Am Ortsrand und bei dem weitläufigen Grundstück jedoch handelt es sich um eine wertvolle Hilfe. Das Gewicht der Rasenmäher erscheint zunächst unwichtig, doch wird das Modell dann längere Zeit über den Rasen geschoben, dann ist es ein großer Unterschied, ob das Modell 8 oder 12 Kilogramm wiegt. Umso höher dann die Schnittbreite ist, umso weniger Bahne müssen geschoben werden. Wird der stark gestutzte englische Zierrasen gewünscht, dann ist die minimale Schnitthöhe zu beachten. Sollte der Rasen in der Sommerzeit sehr schnell wachsen, sollte auch die maximale Schnitthöhe nicht vergessen werden. Bei den Modellen mit Akku sollte darauf geachtet werden, welche Ladung bewältigt wird und auch die Ladedauer von dem Akku ist wichtig. Ein Rasenroboter kann gekauft werden, doch es ist zu beachten, dass dieser auch nicht von Zauberhand arbeitet. Das Einsatzgebiet vom Rasenroboter muss mit Begrenzungskabeln zunächst abgesteckt werden. Ebenfalls ein Kabel führt den Rasenroboter zurück zu der Aufladestation. Die Leistungsfähigkeit muss immer beim Rasenroboter beachtet werden, damit mit einer Akkuladung auch die ganze Rasenfläche geschafft wird. Bei einer zu großen Fläche muss der Rasenroboterzwischendurch aufgeladen werden. Wer sich dann einen Rasenmäher oder Rasenroboter kaufen möchte, kann sich auch mit dem Mulchmähen beschäftigen. Geschnittenes Gras kommt dabei nicht in den Fangkorb, sondern es bleibt klein geschnitten bei dem Rasen liegen. Das klein geschnittene Gras kann dem Rasen dann mit dem Rasenroboter wunderbar als Dünger dienen. Durch Langzeitbeobachtungen wurde gezeigt, dass ein Rasen durch das Mulchmähen gesünder und grüner wird, denn es werden mehr Nährstoffe erhalten. Spielen jedoch regelmäßig Kinder auf dem Rasen, kann es sehr lästig sein, wenn die Grashalme an der Kleidung kleben. Auch wenn der Pool im Garten vorhanden ist, möchten viele Menschen nicht mit nackten Füßen das lose Gras ins Wasser tragen. Hierbei wäre dann der Rasenmäher mit Fangkorb die bessere Wahl. Wer nun durch das erhaltene Wissen einen Rasenmäher oder Rasenroboter kaufen möchte, kann sich in Ruhe umsehen und die Modelle vergleichen. Die Rasenmäher und Rasenroboter werden bequem nach Hause gesendet und natürlich können vor dem Kauf auch Fragen an die Mitarbeiter über Rasenmäher und Rasenroboter gestellt werden.

Fazit:

Wer sich einen Rasenmäher oder Rasenroboter ausgesucht hat, kann diesen direkt bestellen. Durch die hohe Qualität wird die Freude an dem neuen Modell mit Sicherheit lange Zeit halten. Es gibt eine große Auswahl für die Kunden und mit Sicherheit wird ein Modell überzeugen. Nicht nur der Mäher an sich ist wichtig, sondern auch der entsprechende Service. Reparaturen und Instandsetzungen stellen kein Problem dar. Service-Arbeiten und Garantie gibt es bei vielen Modellen und natürlich stehen auch viele verschiedene Ersatzteile zur Auswahl. Nach Absprache sind auch Abholungen der Geräte möglich und das Schleifen der Mäher stellt kein Problem dar. Vor jeder Mäh-Saison können die Messer geschärft werden, denn der Schnitt verklumpt oft im Fangkorb. Über das Kontaktformular können viele verschiedene Fragen gestellt werden. Der Kunde ist König und deshalb wird auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden auch immer eingegangen. Wird der Garten dann entsprechend gepflegt, findet jeder Entspannung und Ruhe dort. Für die Gartenpflege sind die richtigen Mäher essenzieller und jedes Gerät kann individuell auf den eigenen Bedarf abgestimmt werden. Das Sortiment der Rasenroboter und Rasenmäher ist deshalb auch breit gefächert. Es gibt Mulch Rasenmäher, umweltfreundliche Akku Rasenmäher, benzinbetriebene Rasenmäher und Rasenroboter. Die einzelnen Modelle der Rasenmäher und Rasenroboter unterscheiden sich bezüglich Ausführung und Leistungsklasse, damit die Rasenmäher und Rasenroboter den Ansprüchen gerecht werden. Arbeits- und Zeitaufwand können durch die richtigen Modelle der Rasenmäher oder Rasenroboter verringert werden. Wichtige Punkte für den Kauf von Rasenmäher und Rasenroboter sind SchnitthöhenverstellungFlächenempfehlung und auch Schnittbreite. Rasenmäher mit den höhenverstellbaren Griffen sehr praktisch und sie können an jede Körpergröße angepasst werden. Die Mulch Rasenmäher werden meist als umweltfreundlich und praktisch beschrieben. Die Benziner als Rasenmäher haben sehr viel Power und die kabellosen Elektro Rasenmäher können einfach manövriert werden. Bei dem Rasenrobotergeht dann alles automatisch und sogar die Steuerung per Smartphone ist beim Rasenroboter möglich.